Fadenlifting

Fadenlifting ist das neue Zauberwort in der ästhetischen Chirurgie, welche sich als völlig neue Methode -in verschiedenen Variationen –   unter den Gesichtsverjüngungsverfahren immer mehr durchsetzt. Kein Wunder, denn  gerade noch im jüngeren Alter, stören schon die leichteste Erschlaffungen,  welche Müdigkeit wiederspiegeln. Bisher bestand eine große Lücke zwischen den nicht operativen und operativen Gesichtsverjüngungsmethoden, wobei die erste zu wenig effektiv war, die zweite aber zu invasiv erschien.

Wie funktioniert die Gesichtsstraffung mit Fäden?

Das Fadenlifting ist ein schonendes Verfahren der Hautstraffung ohne Operation. Das Prinzip ist sehr einfach: Die Gesichtsstraffung findet unter lokaler Betäubung statt. Es werden Polymilchsäure-Fäden ins Unterhaut-Fettgewebe mit einer sogenannten Micro-Nadeleingeführt. In der Micronadel befindet sich der Faden. Wenn der Therapeut die Micronadeleingeführt und den Zielpunkt erreicht hat, zieht er die Micronadel heraus und der Faden bleibt im Gewebe. Es gibt verschieden Fäden, mit kleinen Spiralen oder Micro-Widerhaken. Danachwird der Bereich modelliert und gestrafft. Während des Eingriffs haben Sie die Möglichkeit Ihre Wünsche zu äußern, darin besteht ein großer Vorteil gegenüber einer klassischen Operation.
Das Ergebnis ist sofort sichtbar. Es gibt so gut wie keine Nebenwirkungen. Nach diesem ambulanten Eingriff sind Sie sofort gesellschaftsfähig – keine Narben, kein künstliches Aussehen wie nach einem operativenVorteile:
  • Sofort sichtbarer Lifting-Effekt
  • Keine Schnitte, nur winzige Nadeleinstiche
  • Keine Vollnarkose
  • Keine Bettruhe
  • Selten Schmerzen nach der Behandlung (bei Schmerzen helfen übliche Schmerzmittel)
  • Geringes Entzündungsrisiko
  • Schnelle Heilung. Zusatzeffekt durch die Bildung neuen Bindegewebes bis 2 Jahre
  • nichtinvasives Verfahren
  • gestraffte und festere Haut
  • natürliche Bindegewebsvermehrung (Fibrosierung)
  • natürliches Ergebnis
  • sehr lange Haltbarkeit

Weitere Vorteile des Fadenliftings

Die Polymilchsäurefäden werden langsam durch den Körper abgebaut. Während des Abbaus baut der Körper anstelle des Fadens das natürliche Strukturprotein Kollagen ein. Das vor der Behandlung verlorene Kollagen wird dadurch erneuert. Ein natürliches Stützgerüst entsteht.
So hält das Ergebnis ca. 2 Jahre an. Ein weiterer Vorteil dieser Behandlungsform ist, dass sie stets mit anderen Verjüngungstherapien angewendet werden kann. Sie haben bereits eine Therapie mit Fillern oder Botulinum Toxin o.ä. machen lassen? Kein Problem!
Das Fadenlifting ist momentan die effektivste Methode zur Wiederherstellung der natürlichen Gesichtskontur. Es ist ein Lifting ohne Skalpell.

Was kann ich mit einem Fadenlifting erreichen?

Beispielsweise:

  • Straffung der Gesichtskontur
  • Augenbrauen heben, um den Blick zu öffnen
  • Im Wangenbereich Hauterschlaffungen zu heben
  • Falten am Hals zu mildern
  • Straffung der Unterarme
  • Kinn anheben

Die Behandlung ist in der Regel schmerzarm und man ist sofort bzw. nach 2-3 Tagen wieder alltagstauglich.

Impressum/Datenschutz